Keycount

Swiss Fintech start-up keycount lanciert erstes NFT-Crowdfunding projekt

20. April 2022, Zürich: Das Schweizer Fintech-Startup keycount kündigt heute sein NFT-Crowfunding-Projekt an. Keycount möchte interessierte Early Adopters in die Produkt- und Unternehmensentwicklung einbeziehen, indem es der Community die Möglichkeit gibt, sich aktiv zu beteiligen und vom Erfolg des Unternehmens zu profitieren.

Keycount bietet 295 NFTs an, die in drei Kategorien aufgeteilt werden. Jeder NFT beinhaltet eine Anteilsoption, die es dem Inhaber ermöglicht, Anteile zur aktuellen Unternehmensbewertung zu kaufen. Insgesamt bietet das Startup seiner Community rund 5 % der Unternehmensanteile an.

Als eines der ersten Unternehmen, das einen Nutzen für NFTs wie z.B. Anteilsoptionen schafft, leistet keycount Pionierarbeit für neue Wege des Fundraisings und der Einbindung der Community für Startups. NFT-Inhaber werden zusätzlich von speziell für sie organisierten Veranstaltungen und anderen Vorteilen für Early Adopter und die Community profitieren.

Arman Öztürk, CEO und Mitbegründer von keycount, kommentiert das Projekt wie folgt:

“Wir freuen uns, einen Teil des Unternehmens mit unserer Community zu teilen. Damit wollen wir ein Zeichen auf dem Fintech-Markt setzen und sicherstellen, dass wir die Lösung anbieten, die die Menschen wirklich wollen.”

Faruk Türk, der web3-Crack, kommentiert das Projekt wie folgt:

“Ich fühle mich geehrt, den Start der ersten NFT-Kollektion zu begleiten. Es handelt sich um einen unerschlossenen Bereich für Startups, der es ihnen ermöglicht, innerhalb von Web3 Gelder zu beschaffen. Es geht um eine revolutionäre Bewegung mit verschiedenen Möglichkeiten für junge Unternehmen, das zu liefern, was gebraucht wird, und die Branche zu stören.”

Über keycount:
Das 2021 in der Schweiz gegründete Unternehmen keycount verbindet alle Finanzkonten und Krypto-Wallets der Nutzer und zentralisiert sie an einem Ort – eine App mit einem Login. Für die Nutzer bietet keycount eine Übersicht und Analyse über alle Konten und Vermögenswerte und bietet schnelle, günstige und interoperable Transaktionen zu jedem Konto an jedem Ort. Der Nutzer macht mobile Peer-to-Peer-Zahlungen über alle Plattformen hinweg mit einem der ausgewählten Konten. Eine weitere Funktion ist es, Geld direkt an seine persönlichen Social-Media-Kontakte zu senden und Person-to-Person-Zahlungen oder tägliche Einkäufe bei Partnerunternehmen zu tätigen. Und das Beste daran? Keycount ermöglicht es seinen Nutzern, mit jeder Transaktion einen Impact zu machen.

Diese Lösung gibt jedem die Freiheit, seine Bank- oder Kryptokonten frei zu wählen, während sie es einfach macht, den Überblick zu behalten und sehr bequem von mehreren Konten aus auszugeben. Für Unternehmen ermöglicht dies eine einzigartige Kundenbeziehung, die in die sozialen Medien integriert ist und den Kunden eine nachhaltige Zahlungsmethode bietet.